Holen Sie sich den Rat vom Garten-Profi!

Hier finden Sie einen Fachbetrieb ganz in Ihre Nähe.

Detailsuche >
Lila Krokusse, noch nicht erblüht.

Aktuelles

Sonnenblume in Nahansicht.

blumenwiese statt rasen

Blumenwiesen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Die Pflanzengemeinschaften aus Gräsern, Kräutern und bunt blühenden Wildblumen bringen einen Hauch von Landleben in den Garten. Außerdem sind sie wertvolle Biotope, die mit ihrer großen Pflanzenvielfalt vielen Kleintieren einen Lebensraum und Nahrung bieten. Hummeln, Schmetterlinge, Wildbienen und Co. tummeln sich hier und auch Vögel verstecken sich gern im hohen Gras. Damit eine Blumenwiese mehrere Jahre üppig wächst und blüht, ist einiges zu beachten. Hilfreich ist der Rat des Landschaftsgärtners vor Ort, denn er weiß, worauf es bei der Anlage und Pflege der Fläche ankommt.

> weiterlesen

gärten in der stadt

Besonders in Städten ist der Wunsch nach Erholungsraum unter freiem Himmel groß. Viele Hausbesitzer wünschen sich rund um die eigenen vier Wände eine grüne Oase. Doch die Realität sieht oft anders aus: ungepflegte Rasenflächen zwischen Wohnhäusern, Hecken, die kaum mehr Licht durchlassen, eine moosbewachsene Bank unter einem einsamen kleinen Baum erinnert nur noch daran, dass man sich früher hier einmal gerne hingesetzt hat.

> weiterlesen

enorm in form

In Form geschnittene Gehölze haben eine ganz besondere Ausstrahlung. Von Landschaftsgärtnern werden sie heute gern bei der Gestaltung kleinerer Gärten eingesetzt, da sie relativ wenig Platz benötigen und sie sich lange Zeit in der vorbestimmten Größe halten lassen. Außerdem können sorgsam ausgewählte Gehölze auch einem überschaubaren Gelände klare Strukturen verleihen und sind richtig platziert immer ein besonderer Blickfang.

> weiterlesen

frühling heißt: nix wie raus!

Frühling ist nicht gleich Frühling: Nicht einmal was den Beginn der Jahreszeit angeht, gibt es eine eindeutige Ansage. Der astronomische Frühlingsanfang ist am 1. März, der kalendarische am 21. März und der phänologische, also der vom Entwicklungsstand der Pflanzen abhängige, ist dreigeteilt.

> weiterlesen

richtige rasenaussaat

In den meisten deutschen Gärten ist die größte Fläche mit Rasen bedeckt. Kein Wunder, denn für die Freizeitgestaltung im Grünen bietet er viele Möglichkeiten. Sind einzelne Bereiche trocken geworden oder sehr ausgedünnt, lassen sich die Lücken mit Reparatursaatgutmischungen oder Rollrasen schließen. Manchmal reicht das aber nicht mehr aus.

> weiterlesen

Blaues Wunder

Blau ist die Lieblingsfarbe der meisten Deutschen. Warum also nicht den Schwerpunkt im Garten auf blaublütige Pflanzen legen? Bedenken, das könne zu eintönig wirken, sind unbegründet. Ein Landschaftsgärtner kann die Fläche so planen und gestalten, dass man vom Frühjahr bis zum Spätherbst sein „blaues Wunder“ erlebt und es in jedem Monat andere Blütenschönheiten zu bestaunen gibt.

> weiterlesen

Brunnen für jeden Gartenstil

Tosende Wellen, sanfte Seen, rauschende Bäche oder majestätische Wasserfälle: Wasser hat auf Menschen eine ganz besondere Anziehungskraft. Und wer nicht das Glück hat, mit Blick auf einen See zu wohnen, der holt sich das Element Wasser mit Hilfe eines Landschaftsgärtners einfach in das Sommerwohnzimmer. Die Bandbreite an Gestaltungsmöglichkeiten ist dabei riesig.

> weiterlesen

Klein, aber oho:
Der Garten vor dem Haus

An ihm kommt keiner vorbei! Der Vorgarten bestimmt den ersten Eindruck vom Haus und auch von dessen Bewohnern. Er ist außerdem der Teil des Gartens, den die Besitzer jeden Tag sehen, wenn sie das Haus verlassen und wenn sie zurück kommen. Umso schöner, wenn der Vorgarten einladend ist! Es wirkt wie ein freundlicher Willkommensgruß, wenn hier das ganze Jahr etwas blüht.

> weiterlesen

Kleine Rückzugs-Oase
Für weitere Details, klicken Sie hier!
Wohngarten in Kaarst
Für weitere Details, klicken Sie hier!

Holen Sie sich den Rat vom Garten-Profi!

Hier finden Sie einen Fachbetrieb ganz in Ihre Nähe.

Detailsuche >