Holen Sie sich den Rat vom Garten-Profi!

Hier finden Sie einen Fachbetrieb ganz in Ihre Nähe.

Detailsuche >
Gartentisch mit im Hintergrund blühenden Rhododendron-Sträuchern.

Frühling heisst: nix wie raus!

Frühling ist nicht gleich Frühling: Nicht einmal was den Beginn der Jahreszeit angeht, gibt es eine eindeutige Ansage. Der astronomische Frühlingsanfang ist am 1. März, der kalendarische am 21. März und der phänologische, also der vom Entwicklungsstand der Pflanzen abhängige, ist dreigeteilt: Der Vorfrühling liegt im Zeitraum vom Blühbeginn der Schneeglöckchen und der Haselnuss bis zur Reife der Salweidenkätzchen. Dann folgt der Erstfrühling mit Forsythien und Co. bis schließlich mit der Blüte der Apfelbäume und des Flieders der Vollfrühling beginnt.

Gartentisch mit im Hintergrund blühenden Rhododendron-Sträuchern.

fenster und türen auf und...

... raus ins Freie! So schön es war, im Winter am Ofen zu sitzen, zu lesen und zu faulenzen, der Frühling lässt uns wieder aktiv werden. Wir freuen uns an den ersten Zwiebelblühern, am Austrieb der Sträucher und dem kraftvollen Wachstum der Stauden. Die frische Luft vertreibt den Wintermuff und wir genießen es, wenn die Terrassentür einmal offen stehen kann. Sehr angenehm ist es auch, dass es nun abends wieder länger hell ist. Am frühen Abend noch einmal durch den Garten zu schlendern und dem ersten Blütenduft nachzuspüren, ist im besten Sinne entspannend.

gartenleben

Kaum gibt es die ersten warmen Tage, wollen Kinder am liebsten gleich kurze Hosen anziehen und barfuß laufen. Ob Sandkasten, Versteckspiel, Fußball, Federball oder auch nur in den Himmel starren – all das ist im Kinderzimmer nicht möglich.

Aber auch für die Eltern ist der Garten eine willkommene Erweiterung der Wohnfläche, denn jetzt wird das Leben immer mehr nach draußen verlegt. Draußen feiern, draußen essen, draußen kochen, draußen lesen – das Draußen-Zimmer wird dabei immer komfortabler. Die entsprechenden Möbel und Einrichtungen gehören heute zum Garten ebenso wie auch technische Hilfsmittel, die die Gartenarbeit erleichtern. Mähroboter sorgen für stets gepflegte Rasenflächen ohne Lärm oder Mühe zu machen. Auch automatische Bewässerungssysteme sind inzwischen alles andere als ungewöhnlich.

Für den Einbau von neuen Techniksystemen sollten sich Gartenbesitzer an die professionellen Landschaftsgärtner wenden. Sie können die notwendigen Installationen so vornehmen, dass sie nicht auffallen oder stören und den Garten optimal versorgen. Es bietet sich an, die Gartenbeleuchtung gleich mit zu planen und die Stromleitungen in den gleichen Graben zu verlegen.

Sprenkleranlage in Garten mit indischem Blumenrohr und Agapanthus.
Aus Holz gebautes Hochbeet mit Gemüse-Kohl bepflanzt.

appetit auf gartenarbeit

Nicht zu vergessen sind die vielen Gartenbesitzer, denen es im Frühling wieder in den Fingern juckt, weil sie im Garten arbeiten wollen: Da werden Laubreste von den Beeten geharkt, erste Unkräuter gezupft, Äste geschreddert und vielleicht schon Kräuter und Gemüsejungpflanzen gesetzt. Aber auch für die Aktiven unter den Gartenbesitzern gibt es interessante Arbeitserleichterungen. Vor allem für ältere Gartenbesitzer eignet sich das Gärtnern in Hochbeeten, welche von professionellen Landschaftsgärtnern angelegt werden.

Preisgekrönter Privatgarten
Für weitere Details, klicken Sie hier!
Moderner Stadtgarten in Grün und Weiß
Für weitere Details, klicken Sie hier!

Holen Sie sich den Rat vom Garten-Profi!

Hier finden Sie einen Fachbetrieb ganz in Ihre Nähe.

Detailsuche >