Holen Sie sich den Rat vom Garten-Profi!

Hier finden Sie einen Fachbetrieb ganz in Ihre Nähe.

Detailsuche >
Randbeet eines Gartens mit verschiedenen blühenden Stauden.

Gartenpflege

Gewusst wie: So bleibt der Zauber Ihres Gartens erhalten

Ein Garten braucht Pflege, um seine ganze Schönheit zu entfalten und zu bewahren. Dafür ist es wichtig, die unterschiedlichen Bedürfnisse der Pflanzen gut zu kennen.

verschiedene in Form geschnittene Gehölze dicht nebeneinander

Ein paar Beispiele: Hecken und Bäume brauchen nicht nur Wasser und Nährstoffe, sondern sie müssen auch regelmäßig geschnitten werden – einige jedes Jahr, andere nur alle zwei Jahre. Auch Stauden profitieren vom regelmäßigen Pflegeschnitt.

Bei Rasenflächen hängen die Pflegemaßnahmen stark davon ab, wie sie genutzt werden. Ein weitläufiger Landschaftsrasen wird ein- bis dreimal pro Jahr gemäht, ein Zierrasen bis zu 30 oder sogar 60 Mal im Jahr.


Die Experten für Garten und Landschaft kennen die Pflanzen und ihre Ansprüche und beraten Sie gerne zum Thema Pflege. Auf Wunsch unterstützen Sie sie dabei und übernehmen zum Beispiel den Frühjahr-, Herbst- und Urlaubsservice oder die Rundum-Betreuung des Gartens im Dauerauftrag.

Idealerweise übernimmt der Landschaftsgärtner die Pflege, der den Garten angelegt hat und bis ins Detail kennt. So ist eine ganzheitliche Betreuung garantiert.


Landschaftsgärtner schneidet mit einer Heckenschere eine Eibe in Form.
Rasenfläche eines Gartens mit Bäumen und Sträuchern, einem bepflanzten Beet und einem Baumhaus.

Übrigens: Ein gepflegter Garten sieht nicht nur schön aus, sondern rechnet sich auch.

Eine kontinuierliche, fachgerechte Pflege sorgt dafür, dass Folgekosten vermieden werden. Denn wenn eine Grundsanierung nötig wird, sind die Kosten meist wesentlich höher als bei einer dauerhaften Betreuung!

Beispiel für eine Rundum-Betreuung des Gartens über das ganze Jahr:

Rasen

  • vertikutieren (1 Mal, März/April)
  • mähen, 30 Schnitte (ca. wöchentlich, März bis Oktober)
  • düngen (3 Mal, April/Juni/August)
  • Rasenkanten stechen (2 Mal, April/August)
Gepflegter Garten eines modernen Einfamilienhauses mit Terrasse mit Sonnenschirm und Sofa.
Übergang eines gestalteten Gartens in angrenzenden Wald

BÄUME UND STRÄUCHER

  • auf Verkehrssicherheit kontrollieren 
  • schneiden 
  • auf Krankheits-/Schädlingsbefall hin überwachen

PFLANZFLÄCHE/BEETE

  • unerwünschten Aufwuchs entfernen (8 Mal, März bis Oktober) 
  • lockern (8 Mal, März bis Oktober) 
  • düngen (3 Mal, April/Juni/August) 
  • Stauden-/Rosenbeete durchputzen (8 Mal, März bis Oktober) 
  • Stauden/Rosen zurückschneiden (1 Mal, Winter/Frühjahr) 
  • Winterschutz an Rosen anbringen
Rasenweg, umsäumt von Sträuchern, Stauden und Pflanzen.
Hecke mit integriertem Bogen als Eingang zum Garten.

FORMHECKEN UND -GEHÖLZe

  • schneiden (2 Mal, April/Mai, Juli/August)

Laub BEseitigen

  • Rasenflächen, Pflanzflächen sowie Terrassen und Wege von Laub säubern (6 Mal, Oktober bis Dezember)
  • Wege und Terrassenbeläge abkehren
Garten mit Wald- und Formgehölzen
Junger Landschaftsgärtner mit Gehörschutz mäht den Rasen.

Sonstiges

  • Wege und Terrassenbeläge instandhalten (z. B. von Wildkraut befreien und nachsanden)
  • automatische Bewässerungsanlage winterfest machen und im Frühjahr in Betrieb nehmen
  • Dachrinnen reinigen (1 Mal, Januar/Februar)
  • Maßnahmen gegen Moos, Schädlinge u.ä.
Landschaftsgarten
Für weitere Details, klicken Sie hier!
Badespaß garantiert
Für weitere Details, klicken Sie hier!

Holen Sie sich den Rat vom Garten-Profi!

Hier finden Sie einen Fachbetrieb ganz in Ihre Nähe.

Detailsuche >