Rosa Rhododendron im Garten

Blütezeit Rhododendren 

Rhododendren, Rhododendron ferrugineum

Familie: Heidekrautgewächse (Ericaceae)

Blütezeit: März - August

Was gibt es bei Rhododendren zu beachten?

Der Rhododendron ist ein Tausendsassa: er eignet sich als Blickfang mitten im Garten oder als kleine farbenfrohe Highlights. Er ist genauso als Hecke oder Kübelpflanze nutzbar, so dass er als blütenreicher Sichtschutz für Balkon und Terrasse dient. Ursprünglich stammen Rhododendren aus fernöstlichen Hochregionen. Dort profitieren sie von hoher Luftfeuchtigkeit und dünnen Humusschichten. Bei der Standortwahl beachten sie, dass der Rhododendron Licht und Schatten unter tief wurzelnden Bäumen (wie Eiche, Kiefer und Tanne) liebt. Lichtes Laub oder Nadeldach bietet Schutz vor direkter Mittagssonne.

Weißer dezenter Rhododendron
Großer rosa Rhododendron Vorgarten

Rhododendren gibt es in vielen Formen, Arten und Farben. Der Rhododendron als Strauch oder als kleiner Baum zählt mit Abstand zu den bekanntesten Blütengehölzen. Diese eindrucksvollen japanischen Bäume bereichern jeden Garten durch ihren angenehmen Duft und tollen Blütenfarben. Allgemein lässt sich die Blütezeit nicht genau festlegen, da je nach Art Blütezeit zwischen März und August liegt.

Mein Traumgarten

Unser Zeichen für Gartenfachbetriebe

  • Fachliche Expertise
  • Höchste Qualitätsansprüche
  • Individuelle Beratung

Mit nur geringer Pflege und etwas zusätzlicher Nährstoffzufuhr ist der Rhododendron pflege-extensiv.

Rhododendron bevorzugen humusreiche, saure, gleichmäßig feuchte Erde und kühle Böden. Der optimale pH-Werte des Bodens liegt zwischen 4,0 und 5,0.

Rhododendron glänzt in der Sonne mit lila-rosa Akzenten

Finden Sie einen Landschaftsgärtner in Ihrer Nähe!

Ein professioneller Fachbetrieb plant und gestaltet Ihren Traumgarten genau nach Ihren Ideen und Wünschen.