Küchenschellen sorgen für einen leuchtenden Garten im März

Pflanzenkalender Küchenschelle

Küchenschelle oder Kuhschelle, Pulsatilla vulgaris

Blütezeit: ca. März-Mai

Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Was gibt es bei einer Küchenschelle zu beachten?

Die Gewöhnliche Küchenschelle ist gut geeignet für die Bepflanzung in Rabatten, Blumenbeeten und Gruppenpflanzungen. Der Boden sollte hierfür steinig, lehmig und mäßig feucht sein.

Die Stauden wachsen in der Regel auf eine Höhe von 15-20 cm an. Die glockenförmige Blüte kann violett, rot, rosa bis weiß erstrahlen. Nach der Blütezeit fruchten die Blüten. Die daraufhin gebildeten silbrigen Samenstände erreichen eine Höhe von 15 bis 40 Zentimeter.

Küchenschellen in kombination mit anderen Pflanzen sorgen für Vielfalt
Küchenschellen lassen sich gut mit Kies kombinieren

Die Küchenschelle oder Kuhschelle wird gerne in Steingärten eingeplant. Man findet aber auch Verwendung in Naturgärten oder auch in Stauden- und Blumengärten, wo die Pflanze mit ihren lila Blüten schon ab März schöne Akzente setzen kann. Das sehr intensive Grün des an Petersilie erinnernden Blattwerks bietet den Blüten einen wunderschönen Rahmen. Wie viele Pflanzen mit heilender Wirkung enthält auch die 1996 zur Blume des Jahres gewählte Kuhschelle gefährliche Giftstoffe.

Mein Traumgarten

Unser Zeichen für Gartenfachbetriebe

  • Fachliche Expertise
  •  Höchste Qualitätsansprüche
  • Individuelle Beratung

Finden Sie einen Landschaftsgärtner in Ihrer Nähe!

Ein professioneller Fachbetrieb plant und gestaltet Ihren Traumgarten genau nach Ihren Ideen und Wünschen.