Krausblättrige Silberdistel im Heimischen Garten

Carlina acaulis subsp. caulescens; Krausblättrige Silberdistel, Wetterdistel

Familie: Asteraceae; Korbblütler

Funfact zur Krausblättrigen Silberdistel: simplex = einfach, Die Pflanze macht ihrem Namen alle Ehre, in der Pflege ist sie absolut anspruchslos.

Carlina acaulis subsp. caulescens als heimische Pflanze

Die Krausblättrige Silberdistel wächst in Gebirgen in Europa, in Kalkmagerrasen, in lichten Wäldern und auf Böschungen. Sie ist eine heimisch, geschützte Wildstaude und ist regional gefährdet.

Bienen und andere Insekten finden in den Blüten dieser Pflanze eine gute Nahrungsquelle. Sie werden stark von Hummeln, Bienen und Schwebfliegen angeflogen.

Nahrungsquelle für Tiere
Sommergründe Staude

Der Wuchs der Carlina acaulis subsp. caulescens

• Stauden
• Horstartiger Wuchs
• Mittlere Höhe 20-40 cm
• Blattrosetten bildend

Die Blätter, Blüten und Früchte der Carlina acaulis subsp. caulescens

Blüten Blätter und Frucht Silberdistel

Die Pflanzung und Pflege von Carlina acaulis subsp. caulescens

Die Krausblättrige Silberdistel braucht kaum bis keine Pflege. Die beste Pflanzzeit wäre im Frühjahr oder im Herbst. Um die Silberdistel pflanzen zu können, muss ein großes Pflanzloch vorhanden sein. So können ihre Wurzeln nicht beschädigt werden. Der Abstand zu anderen Pflanzen soll mindestens 40 cm sein.

Der richtige Standort und Boden von Carlina acaulis subsp. caulescens

Die Krausblättrige Silberdistel wächst auf vollsonnigen bis absonnigen Standorten mit trockenen bis frischen, nährstoffarmen Böden. Sie bevorzugt ebenfalls lehmig-sandige, durchlässige, alkalische Böden. Die Krausblättrige Silberdistel ist eine kalkliebende Pflanze. Bei Fragen zum richtigen Standort hilft Ihnen der/die LandschaftsgärtnerIn in Ihrer Nähe.

Kaum Pflege für die Krausblättrige Silberdistel

Verwendung der Carlina acaulis subsp. caulescens im Garten

Steingärten
Dachgärten
• Böschungen
Naturgärten
• Kiesflächen
• Schnittpflanze für Trockensträuße