Holen Sie sich den Rat vom Garten-Profi!

Hier finden Sie einen Fachbetrieb ganz in Ihre Nähe.

Detailsuche >

Klein, aber oho:
Der Garten vor dem Haus

An ihm kommt keiner vorbei! Der Vorgarten bestimmt den ersten Eindruck vom Haus und auch von dessen Bewohnern. Er ist außerdem der Teil des Gartens, den die Besitzer jeden Tag sehen, wenn sie das Haus verlassen und wenn sie zurück kommen. Umso schöner, wenn der Vorgarten einladend ist! Es wirkt wie ein freundlicher Willkommensgruß, wenn hier das ganze Jahr etwas blüht.

Multifunktional

Im Unterschied zum eigentlichen Garten ist der Vorgarten fast öffentlich – meist handelt es sich um eine relativ kleine Fläche zwischen Haus und Straße, die von Passanten bestens eingesehen werden kann. Umso mehr hat man den Anspruch, hier bereits ein Statement abzugeben: „Hic Rhodus, hic salta!“ Frei übersetzt: Wer etwas auf seinen Garten hält, zeigt das auch auf kleinem Grund!

Bevor es an die Gestaltung geht, gibt es einige grundsätzliche Überlegungen: Müssen sich die Pflanzen den Platz mit einem Carport, Fahrrädern oder Mülltonnen teilen? Wünscht man sich einen Schutz vor neugierigen Blicken oder reichen zum Beispiel niedrige Hecken als optische Begrenzung? Wird ein gepflasterter Platz mit einer Bank für den Nachbarschaftsplausch bevorzugt oder soll ein trittfester Weg zwischen vielfältig bepflanzten Beeten verlaufen?

Als Bodenbelag empfehlen sich möglichst raue Oberflächen, damit der Gang zum Haus bei Nässe nicht zur Rutschbahn wird. Der Eingangsbereich sollte zudem ausreichend beleuchtet werden. Die Leitungen verlegt der Landschaftsgärtner so, dass sie – etwa bei Pflegearbeiten mit Spaten und Hacke – nicht zur Gefahrenquelle werden.

Bei der Einfassung des Vorgartens gilt grundsätzlich: Je kleiner die zur Verfügung stehende Fläche, desto transparenter sollte die Begrenzung sein, damit der Garten optisch nicht weiter verkleinert wird.


Harmonisches Miteinander

Besonders gelungen zeigt sich ein Vorgarten, der zum Stil des Hauses passt – eine Herausforderung, die der Landschaftsgärtner gerne annimmt! Er legt den Garten so an, dass der Charakter des Hauses verstärkt oder auch abgemildert wird, je nachdem!

Auf keinen Fall sollte der Vorgarten überladen werden, besonders dort, wo die Architektur des Gebäudes betont werden soll. Ist das Haus groß und einnehmend, erzeugen breite Büsche und eine hohe Pergola am Eingang ein harmonisches Gegenstatement. Ein buntes Staudenbeet hingegen sorgt in den eher kleinen Reihenhausvorgärten für Individualität und Abwechslung.

Außerdem raten Experten dazu, bestimmte Materialien des Hauses – Klinker, Holz, Sandstein, Beton oder Granit – auch im Vorgarten zu verwenden, beispielsweise für die Beeteinfassung oder für kleine Ornamente im Wegepflaster. Das ergibt ein harmonisches Bild

Aber bitte mit Baum

Unabhängig von der Größe des Vorgartens ist ein Hausbaum Gold wert für die Raumwirkung. Nicht alle Bäume erreichen majestätische Ausmaße, viele bleiben schmal oder haben eine kugelförmige Krone. Am besten zieht man den Landschaftsgärtner hinzu, um den perfekten Baum auszuwählen, der sich im Spiegel der Jahreszeiten in verschiedensten Facetten zeigt. Auch aus dem kleinsten Vorgarten wird so ein wandlungsfähiges Schmuckstück für das Haus und eine höchst sympathische Begrüßung für die Hausbewohner und deren Gäste.

Großer Privatgarten mit Teich und Biopool
Für weitere Details, klicken Sie hier!
Cottage Garden
Für weitere Details, klicken Sie hier!

Holen Sie sich den Rat vom Garten-Profi!

Hier finden Sie einen Fachbetrieb ganz in Ihre Nähe.

Detailsuche >